Automatisierungssoftware für Industrie 4.0

Industrie 4.0
ist in unsere DNAAutomatisierungssoftware für Industrie 4.0

nxtControl Steuerungstechnik macht Maschinen und Anlagen fit für Industrie 4.0

Flexibel | Modular | Effizient

Industrie 4.0 ist in unserer DNA

nxtControl hat die benötigte Automatisierungstechnik für Industrie 4.0. Die Automatisierungssoftware von nxtControl bietet eine Lösung für die Anforderungen moderner Produktionsanlagen. Industrie 4.0 ist in der DNA von nxtControl verankert.

  • Einfach verteilbare Intelligenz bzw. Steuerungslogik mit standardisierter Technologie, der IEC 61499 für verteilte Systeme
  • Eine Hardware Abstraktion, die die Applikationssoftware von der Hardware trennt und so für die nötige Flexibilität sorgt. Die Lebenszyklen von Hard- u. Software werden optimiert.
  • Das effizienteste Engineering verteilter, integrierter Anlagen und Systeme mit wegweisender Usability und Eigenschaften, die die steigende Komplexität im Engineering beherrschbar macht.
  • Ein objektorientiertes Engineering das mit Softwareobjekten arbeitet, die reale Geräte mit all ihren Aspekten repräsentiert. Die CPS Implementierung in nxtControl Software
  • Nahtlose Integration von der Feld- bis zur Cloud-Ebene, die mehr und bessere Daten zur Verfügung stellt. Volle Transparenz für bessere Entscheidungen

Verteilbare Intelligenz

Immer mehr Geräte sollen intelligent werden und sich gegenseitig informieren, anpassen, steuern. Die dafür benötigte verteilbare Steuerungslogik wird bei nxtControl einfach per Drag-&-Drop auf Geräte verteilt. Die Querkommunikation zwischen den intelligenten Geräten wird automatisiert erstellt.

flexibel – einfach – anpassungsfähig – modular 

Datendurchgängigkeit

Mehr und bessere Daten aus der Feldebene werden für ein optimales Produktions- und Energiemanagement benötigt. nxtControl liefert akkurate, bereits im intelligenten Gerät zeit-gestempelte Daten an übergeordnete Managementsysteme z.B.: auch Cloud-Services. Die Kommunikationspfade werden dabei automatisiert erstellt.

durchgängig - effizient – einfach – wirtschaftlich

Effizientes Engineering

Die Anforderungen der Industrie 4.0 schaffen zusätzliche Komplexität. Integrierte und durchgängige Engineering Werkzeuge sind gefragt. nxtControl bietet das effizienteste Engineering Werkzeug für die Anforderungen der Steuerungstechnik von Industrie 4.0. Das Werkzeug reduziert die Komplexität maximal durch eine weitgehende horizontale und vertikale Integration.

flexibel – einfach – effizient – durchgängig 

Objektorientierung

Die CPS (Cyber-Physischen-Systeme) sind ein Grundbaustein der Industrie 4.0. Bei nxtControl werden dem entsprechend reale Geräte und Funktionen als vorgefertigte Softwareobjekte repräsentiert. Diese Objekte enthalten alle Aspekte des Gerätes: Logik/Intelligenz, visuelle Darstellung, Feldanbindung, Test, Simulation und Dokumentation – oder auch weitere neue Aspekte, die aufgrund eines flexiblen Frameworks integriert werden können.

einfach – modular – effizient – durchgängig

Hardware Abstraktion

Die flexible Auswahl von Geräten und Komponenten ist Grundvoraussetzung für eine wirtschaftliche Errichtung und Betrieb von Automatisierungsanlagen. Oft verhindert die Abhängigkeit der Software von der Steuerungshardware die nötige Freiheit und die erwünschten Kosteneinsparungen. Bei nxtControl erfolgt das Engineering ohne Rücksicht auf die Hardware. Die Anwendungssoftware ist von der Hardware getrennt. Getrennte Lebenszyklen von Hard- und Software bieten enormes Optimierungspotential.

wirtschaftlich – flexibel – wiederverwendbar – freie Auswahl

In der Industrie 4.0 werden intelligente Fabriken hoch effizient und anpassungsfähig sein. Sie sind dann über die gesamte Wertekette integriert und selbst über Unternehmensgrenzen hinweg vernetzt. So sollen selbst individuell angepasste Einzelstücke rentabel produziert werden.

Die Industrie 4.0 ist charakterisiert durch:

  • Horizontale Integration über die gesamte Wertschöpfungskette
  • Vertikale Integration und durch vernetzte Produktionssysteme
  • Digitale Durchgängigkeit des Engineerings

Die entsprechende Automatisierungstechnik basiert auf Cyber-physischen-Systemen (CPS) und auf dem Internet der Dinge. Sie muss mehreren Herausforderungen begegnen.

  • Maschinen, Lagersysteme und Geräte sollen als Cyber-Physical-Systems [CPS] intelligent und vernetzt werden.
  • Diese CPS sollen selbständig Informationen austauschen und sich gegenseitig steuern.
  • Durchgängige Datentransparenz muss gewährleistet sein um optimale Entscheidungen zu ermöglichen
  • Das Engineering muss durchgängig und dynamisch, die Produktion kurzfristig veränderbar und flexibel sein.
Industrie 4.0