Zusammenfassen
was zusammen gehört

Reale Geräte haben eine Aufgabe, ein Aussehen, eine Anschlussmöglichkeit und eine Beschreibung. Warum also nicht alles in einem Softwareobjekt vereinen. So wird schneller und sicherer projektiert.

Reale Geräte als Softwareobjekte für das Engineering

Reale Geräte und Funktionen werden bei nxtControl in Software-Objekte umgewandelt, in sogenannte CATs (Composite Automation Type). Sie erleichtern dem Ingenieur die Projektierung seiner Maschinen und Anlagen.

Software-Objekt (CATs) fassen alle Aspekte zusammen

Steuerungstechnik des Gerätes abgebildet nach IEC 61499 oder IEC 61131

 

 

 

Visuelle Darstellung
(HMI / SCADA) mit Symbolen, Bediendialoge, etc. 

Prozessanbindung
Anschaltung der hardwarespezifischen Ein-/Ausgänge

Simulation- und Testmöglichkeiten

Dokumentation

Schnelle und sichere Automatisierung mit CATs

Diese Software-Objekte sind vorgefertigt und getestet. Sie beschleunigen das Engineering und sorgen für gleichbleibende Qualität der Ergebnisse. Durch die Integration aller Aspekte fallen Schnittstellen und somit Fehlerquellen weg.

Fortgeschrittene Ingenieure haben die Möglichkeit selbst CATs, nach ihren Bedürfnissen zu erstellen. Wir unterstützen sie dabei und helfen mit Designempfehlungen.

Bibliotheken für genau ihre Anwendungen

Üblicherweise werden Software-Objekte in Bibliotheken zusammengefasst. Dadurch entstehen Standard-Bibliotheken für spezifische Anwendungen, wie zum Beispiel Gebäudeautomation, Prozessautomation, usw. oder für Komponenten eines bestimmten Herstellers. Eine Bibliotheks-Manufaktur für maßgeschneiderte Kundenbibliotheken ist Teil unseres Dienstleistungsangebotes.

Typ – Instanz Modell

CATs stellen ein „Typ – Instanz Modell“ dar. Bei der Projektierung kann der Ingenieur uneingeschränkt Instanzen eines Typs erstellen und verarbeiten. CATs sind nahezu uneingeschränkt wiederverwendbar. Änderungen am Typ werden an alle Instanzen weitergegeben – wenn gewünscht.

Hierarchische CAT Architektur

Durch hierarchische Objekt-in-Objekt Konstruktionen können komplette Teilanlagen als Objekt gekapselt werden. Das ermöglichte eine nochmalige Vereinfachung und Beschleunigung im Engineering. Ist zum Beispiel ein Stockwerk eines Gebäudes als CAT Objekt abgebildet, können zusätzliche Stockwerke in Minuten automatisiert werden.

Vorteile von CATs

  • Alle Automatisierungsaspekte eines Gerätes sind nahtlos integriert
  • Extrem schnelles Engineering (Drag & Drop)
  • Gesicherte, gleichbleibende Qualität
  • Wiederverwendbarkeit
  • Keine Schnittstellen, keine Fehlerquellen